Museen und Kunst

Bild Amanita, Shishkin

Bild Amanita, Shishkin

Amanita - Ivan Ivanovich Shishkin. 12,8 x 19,6

Skizze von Shishkin Amanita - ein anschauliches Beispiel für eine talentierte Skizze des großen russischen Künstlers. Die Handlung der Etüde ähnelt dem russischen Märchen: Fliegenpilz ist ein unverzichtbares Attribut böser Geister, magischer Rituale, Rätsel und Transformationen.

Vor dem Betrachter erscheint eine Familie heller Pilze im Dickicht eines Urwaldes. Jeder der sieben abgebildeten Fliegenpilze scheint seinen eigenen Charakter, seine eigene Biographie und sein eigenes Schicksal zu haben. Im Vordergrund ein Paar junger starker Schönheiten, die die Ältesten des Clans in der Mitte der Komposition bewachen. Im Zentrum hingegen stehen alte Pilze mit Spuren von Verfall, Welke ... Der Künstler zeigt schematisch, verschwommen und unscharf den Wald um die Hauptfiguren des Bildes. Nichts sollte die Aufmerksamkeit des Betrachters von der malerischen Gruppe der Fliegenpilze ablenken. Auf der anderen Seite sind es der grüne Wald und die braunen Blätter, die die Helligkeit der Pilzkappen und die weißen Flecken auf den Kappen betonen.

Die absichtliche Unvollständigkeit der Arbeit schafft ein Gefühl der Fabelhaftigkeit und Unwirklichkeit des Bildes. Es ist, als hätten wir eine Vision, inspiriert von heimtückischen und giftigen Pilzen in einem magischen Wald.


Schau das Video: Saint-Saëns Piano Concerto op. 22 no. 2 Dmitry Shishkin, Mischa Damev, Mariinsky Orchestra (Dezember 2021).